Was ist es und
wozu dient es?
Regelt den Umgang mit protectet health information (PHI), also geschützten Informationen über die Gesundheit von Patienten. Dabei wird nicht nur geregelt, wer solche Informationen anlegen, verändern oder löschen darf, es wird auch festgelegt, dass der Patient das recht hat, den Zugriff und die Verwendung dieser Daten zu kontrollieren.

Dieses Gesetz betrifft praktisch alle Bereiche des Identity-Management, aber auch Themen wie Auditierung und Netzwerksicherheit. Die Forderungen sind ähnlich der EU-Direktive

Der Strafrahmen für Verfehlung umfasst Geldstraffen von 100 bis 25.000 US$ pro Jahr. Bei den Haftstrafen wird aber wieder ein klares Zeichen gesetzt. Diese betragen wie bei SOX bis zu zehn Jahre.
 
   
Primärquellen Christian Mezler-Andelberg: „Identity Management- eine Einführung Grundlagen, Technik, wirtschaftlicher Nutzen“ (1. Auflage 2008, dpunkt-Verlag, 69115 Heidelberg) 
   
Mit welchen Begriffen steht der Oberbegriff in Verbindung?
   
   
<< zur Übersicht zurück

Über uns

4whatitis steht als eingetragene Wortmarke  für die Bereitstellung von Wissenselementen, Prozessvorlagen, Tools und Templates zum IT-Sourcing, Prozess- und Servicemanagement.
weitere Informationen >>

News

Kontakt

Newsletter abbonieren

Bitte E-Mail Adresse für Newsletter-Anmeldung angeben.