Was ist es und
wozu dient es?
Eine Möglichkeit, abzuschätzen, welcher Aufwand gerechtfertigt ist, um bestimmten Schadens- oder Verlustereignissen zuvorzukommen.

Dabei muss zunächst einmal der mögliche Schaden bewertet werden, der bei einem Sicherheitsvorfall eintreten würde. Der zweite Wert ist die Wahrscheinlichkeit, mit der es zu solch einem Vorfall kommt. Wenn wir diese beiden Werte multiplizieren, erhalten wir unseren Ausgangswert. Dann muss bewertet werden, wie hoch das Schadenspotential und die Eintrittswahrscheinlichkeit sind, nachdem mögliche Massnahmen getroffen wurden.

Auf jeden Fall sollte das Ergebnis nach der Umsetzung der Maßnahmen kleiner sein. Die Differenz der beiden Ergebnisse ergibt die Opportunitätskosten. Meistens werden die erarbeiteten Ergebnisse in einem Risikobudget zusammengefasst.
 
   
Primärquellen Christian Mezler-Andelberg: „Identity Management- eine Einführung Grundlagen, Technik, wirtschaftlicher Nutzen“ (1. Auflage 2008, dpunkt-Verlag, 69115 Heidelberg) 
   
Mit welchen Begriffen steht der Oberbegriff in Verbindung
   
   
<< zur Übersicht zurück

Über uns

4whatitis steht als eingetragene Wortmarke  für die Bereitstellung von Wissenselementen, Prozessvorlagen, Tools und Templates zum IT-Sourcing, Prozess- und Servicemanagement.
weitere Informationen >>

News

Kontakt

Newsletter abbonieren

Bitte E-Mail Adresse für Newsletter-Anmeldung angeben.