Was ist es und
wozu dient es?
Protection bits sind sehr ähnlich zu Access Control Lists, wie sie bei klassischen Unix-Berechtigungssystemen eingesetzt werden. Beim Owner-Group-World-Konzept werden die Benutzer in drei Kategorien eingeteilt:
  • Owner, Self: Der Ersteller oder Besitzer der Datei
  • Group: Eine Gruppe von Benutzern, die über dieselben Berechtigungen auf die Datei verfügt.
  • World, Other: Alle Benutzer, die nicht zur Gruppe der Berechtigten gehören oder selbst Besitzer der Datei sind.
Für jede dieser Benutzerkategorien werden von System Rechte zum Schreiben, Lesen oder Ausführen der Datei gespeichert. Es ist als klare Einschränkung zu sehen, dass nur ein Benutzer und eine Gruppe zugewiesen werden können.
 
   
Primärquellen Christian Mezler-Andelberg: „Identity Management- eine Einführung Grundlagen, Technik, wirtschaftlicher Nutzen“ (1. Auflage 2008, dpunkt-Verlag, 69115 Heidelberg) 
   
Mit welchen Begriffen steht der Oberbegriff in Verbindung
   
   
<< zur Übersicht zurück

Über uns

4whatitis steht als eingetragene Wortmarke  für die Bereitstellung von Wissenselementen, Prozessvorlagen, Tools und Templates zum IT-Sourcing, Prozess- und Servicemanagement.
weitere Informationen >>

News

Kontakt

Newsletter abbonieren

Bitte E-Mail Adresse für Newsletter-Anmeldung angeben.