Was ist es und
wozu dient es?
Als Role Mining bezeichnet man die Vorgehensweise, Berechtigungen auszulesen und in einem Repository zu sammeln. Danach kann man die Daten mit Methoden aus dem Ata Mining analysieren.

Es werden dabei Berechtigungen von Personen mit gleichen Aufgabenbereichen verglichen. Aus dem Resultat lassen sich Basisrollen (Basisberechtigungen)ableiten. Dabei lässt sich unter anderem feststellen, wenn zwei Benutzer mit denselben Aufgaben andere Berechtigungen haben.

Aber auch die Berechtigungen können analysiert werden. Dabei kann unter Anderem herausgefunden werden, ob es unterschiedliche, redundante Arten gibt, wie Benutzer bestimmte Berechtigungen erlangen.
   
Primärquellen Christian Mezler-Andelberg: „Identity Management- eine Einführung Grundlagen, Technik, wirtschaftlicher Nutzen“ (1. Auflage 2008, dpunkt-Verlag, 69115 Heidelberg) 
   
Mit welchen Begriffen steht der Oberbegriff in Verbindung
   
   
<< zur Übersicht zurück

Über uns

4whatitis steht als eingetragene Wortmarke  für die Bereitstellung von Wissenselementen, Prozessvorlagen, Tools und Templates zum IT-Sourcing, Prozess- und Servicemanagement.
weitere Informationen >>

News

Kontakt

Newsletter abbonieren

Bitte E-Mail Adresse für Newsletter-Anmeldung angeben.