Was ist es und
wozu dient es?
Bei der Virtualisierung eines Servers handelt es sich um das softwaregestützte Nachbilden von Eigenschaften eines scheinbar vorhandenen Servers.

Bei der Servervirtualisierung werden die verschiedenen virtuellenServer auf einem einzigen physischen Server zusammen gefasst.

Primärer Nutzen:

  • Damit können existierende Server ökonomisch nachgebildet  oder ersetzt werden.
  • Die Wiederherstellung von "Servern" wird damit arbeitszeittechnisch verkürzt
  • Das Aufschalten eines neuen Servers dauert mit Einsatz von Virtualisierung kürzer als mit einem realen Server
  • Die Servervirtualisierung wird zur effizienteren Nutzung stärkerer Server verwendet
  • Aus mehreren mittleren und kleinen Servern, kann auf einen grossen, bisher vielleicht nicht voll genutzten grossen Server ohne Leistungseinbussen konsolidiert werden
  • Nach Konsolidierung auf virtuelle Plattformen werden Raum- und Energiekosten für die wegfallenden physischen Server hinfällig
   
Primärquellen Fabian Thorns, Das Virtualisierungs - Buch. Workstation Server Rechenzentrum (Broschiert), C & l Computer- U. Literaturverlag, 2006
   
Mit welchen Begriffen steht der Oberbegriff in Verbindung
   
   
<< zur Übersicht zurück

Über uns

4whatitis steht als eingetragene Wortmarke  für die Bereitstellung von Wissenselementen, Prozessvorlagen, Tools und Templates zum IT-Sourcing, Prozess- und Servicemanagement.
weitere Informationen >>

News

Kontakt

Newsletter abbonieren

Bitte E-Mail Adresse für Newsletter-Anmeldung angeben.