Was ist es und
wozu dient es?

 

Linux ist ein auf den Opensource-Gedanken aufgebautes Betriebssystem, welches in seiner Bauweise Unix sehr ähnlich ist. Der System-Kernel ist nach den Regeln der GNU-GPL lizenziert. Massgeblich für den Erfolg des Betriebssystemes Linux ist dessen "Erfinder" Linus Thorwalds.

Das aus verschiedenen Teilen bestehende Betriebssystem wird von Softwareentwicklern auf der ganzen Welt weiterentwickelt, die an den verschiedenen Projekten mitarbeiten. Dies ist der Grund, warum es von Linux immer mehrere Distributionen gibt. Nach den Regeln des Opensource ist es möglich rund um den Kern des Betriebssystems (Kernel), eigene Applikationswelten und Kataloge zu entsprechenden Distributiionen zusammenzustellen, solange die damit verbundenen Lizenzen Opensource-konform sind.

Aus diesem Grunde wird Linux immer wieder als "Entwicklungsalternative" für Länder (Beispiel China, Korea und Japan, oder Südamerika) in den Medien zitiert. Auch Plattformentscheide gesamthafter Regierungsbehörden, tragen dieser These Rechnung.

Primärer Nutzen:
  • Die Einsatzbereiche von Linux sind vielfältig und umfassen unter anderem die Nutzung auf Desktop-Rechnern, Servern, Mobiltelefonen, Routern (embedded Linux), Multimedia-Endgeräten etc.
  • Linux erscheint in vielen Belangen sicherer vor Viren- oder Hackerattacken als andere Systeme
  • Linux etabliert sich als "lizenzkostenfreie" Alternative im Serverbereich und auf dem Schreibtisch (Desktop)
   
Primärquellen

Linus Thorwalds: Just for fun, dtv, 2002

Brügge, Harhoff, Picot: Open -Source -Software. Eine ökonomische und technische Analyse. (Gebundene Ausgabe), Springer, 2004, ISBN:

Lothar Gäßler: Open Sources Software: Projekte, Geschaftsmodelle, Rechtsfragen, Anwendungsszenarien - was IT-Entscheider und Anwender wissen müssen (Gebundene Ausgabe), Publicis Corporate Publishing, 2004, ISBN: 10: 3895782408

   
Welche Chancen für das Business

 

  • Niedrigere IT-Kostenallokationen
  • Geringeres Downtime von Services, aufgrund höherer Angriffsresistenz
  • Die Möglichkeit erworbene Software selbst weiterzuentwickeln
  • Niedrigere Bezugskosten bei Software im ASP-Modell, sollte diese Standardsoftware auf Opensource ruhen
   
Welche Chancen für die IT

 

  • Niedrigere Lizenzkosten
  • Niedrigere Wartungs- und Betriebskosten
  • Steigerung der Flexibilität – Befreiung aus beengenden Lieferantenbeziehungen
   
Worauf muss vor einem Einsatz geachtet werden

 

Sind nur realisierbar, wenn:
  • Die eingesetzte Software die Fachbereiche in Ihrer Arbeit unterstützt
  • Die Ausbildungs- und Umschulungskosten niedrig ausfallen
  • Keine zusätzlichen Geschäftsrisiken entstehen
  • Rechtliche Fragen zur jeweiligen Lizenz beim Opensource-Produkt geklärt sind
  • Die Versorgungs- und Supportsicherheit für die bezogene Opensource-Software gewährleistet ist.
   
Mit welchen Begriffen steht der Oberbegriff in Verbindung

 

   
   
<< zur Übersicht zurück

Über uns

4whatitis steht als eingetragene Wortmarke  für die Bereitstellung von Wissenselementen, Prozessvorlagen, Tools und Templates zum IT-Sourcing, Prozess- und Servicemanagement.
weitere Informationen >>

News

Kontakt

Newsletter abbonieren

Bitte E-Mail Adresse für Newsletter-Anmeldung angeben.