Was ist es und
wozu dient es?

Ein Content-Management-System (kurz CMS, zu deutsch Inhaltsverwaltungssystem), oder auch Redaktionssystem, ist ein Programm das die gemeinschaftliche Erstellung und Bearbeitung des Inhalts von Text- und weiteren beliebigem Inhalt (Content) ermöglicht und organisiert.

Das in der Fachsprache als Content (Inhalt) bezeichnete Material liegt in der Regel als Datei vor, die einzeln verarbeitet, katalogisiert, versioniert und verwaltet wird.

Primärer Nutzen:
  • Alle möglichen Contents (Inhalte) können entlang eines arbeitsablaufes von allen berechtigten Teilnehmern bearbeitet werden
  • Die Datenhaltung der verschiedenen betrieblich notwendigen Contents kann auf einheitlicher Basis verwaltet werden
  • Im Falle eines Intranets oder Internet-Auftrittes, können "Nichtinformatiker" viele Arbeiten übernehmen
  • Beispiele für betrieblichen Content sind:
    • Emails
    • Rechnungen
    • Berichte
    • Seitenaufrufe im Intranet
    • Bilder
    • Konstruktionszeichnungen etc.
   
Primärquelle Markus Nix: Web Content Management. CMS verstehen und auswählen, Entwickler.Press, 2005
   

Mit welchen Begriffen steht der Oberbegriff in Verbindung

  • Business Process Management
  • Collaboration
  • Compliant Transaction Recording (CTR)
  • Digital Asset Management (DAM)
  • Dokumentenmanagement (DM Document Management oder EDM Electronic Document Management)
  • DLM Document Lifecycle Management))
  • ILM Information Lifecycle Management)
  • Langzeitarchivierung (Preservation)
  • Output Management
  • KM Knowledge Management)
  • Workflow-Management
   
   
Kategorie Anbieter Product Sheet
CMS, Contrexx für Intranes oder Internet-Auftritte Logik und Design  
   
<< zur Übersicht zurück

Über uns

4whatitis steht als eingetragene Wortmarke  für die Bereitstellung von Wissenselementen, Prozessvorlagen, Tools und Templates zum IT-Sourcing, Prozess- und Servicemanagement.
weitere Informationen >>

News

Kontakt

Newsletter abbonieren

Bitte E-Mail Adresse für Newsletter-Anmeldung angeben.